Seltene Bergfenchelart

Haben Sie Fragen zu einer Pflanze oder wollen Sie einfach Ihre Bilder mit anderen teilen... hier sind Sie richtig!

Seltene Bergfenchelart

Beitragvon fanksen » So 20. Mai 2018, 21:46

Geschätztes Forum !
Fand heute am Nordfuß des Hochschwabs in 640 m Seehöhe an sonnigen Kalkfelsen diesen kaum bekannten Vertreter der Doldengewächse. In älteren Beschreibungen des Gebietes findet sich Seseli glaucum, das wäre ein syn. für S.osseum. Ich würde heute einstufen als Seseli osseum ssp. austriacum = Seseli austriacum (Österreichischer Bergfenchel bzw. Sesel). Die Exkursionsflora vermerkt ebenfalls u.a. die Steiermark für diese Art. Würde mich freuen, wenn jemand meine Überlegungen bestätigt. Dann wäre in dieser Plattform wieder eine neue Art mit Bildern belegt.
Mit freundlichen Grüßen - fanksen
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fanksen
 
Beiträge: 35
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:18

Re: Seltene Bergfenchelart

Beitragvon Tirolerhans » So 19. Aug 2018, 21:06

Werter Blumenfreund.
Schau dir diese Webseite an vielleicht hilft sie zum Bestimmen.
m.l.G
Tirolerhans
https://www.infoflora.ch/de/flora/trinia-glauca.html
Tirolerhans
 
Beiträge: 4
Registriert: So 3. Sep 2017, 21:28

Re: Seltene Bergfenchelart

Beitragvon fanksen » Mo 20. Aug 2018, 15:24

Lieber Tirolerhans !
Danke für deinen Hinweis zu meinem Eintrag. Trinia, der Faserschirm wurde in früheren Botanischen Spaziergängen schon mehrfach vorgestellt, entspricht aber weder vom Aussehen noch vom Standort her meinem Fund. Das steir. Salzatal stellt hier wohl wesentlich andere Ansprüche als die pann. Steppen Ostösterreichs.
Best Grüße fanksen
fanksen
 
Beiträge: 35
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:18


Zurück zu Pflanzenbilder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron